DRK Presseinformationen https://www.drk-eningen.de de DRK Sat, 26 Nov 2022 14:01:09 +0100 Sat, 26 Nov 2022 14:01:09 +0100 TYPO3 EXT:news news-161 Mon, 30 Apr 2018 15:00:00 +0200 118 Blutkonserven bei Blutspendeaktion im April /aktuelles/presse/meldung/118-blutkonserven-bei-blutspendeaktion-im-april.html Bei der Blutspendeaktion am vergangenen Freitag konnte der DRK-Ortsverein Eningen unter Achalm insgesamt 118 frische Blutkonserven an den DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen übergeben. Die Blutspendeaktion in der HAP-Grieshaber-Halle war ein großer Erfolg: Mit insgesamt 118 Blutkonserven konnte der DRK-Ortsverein Eningen unter Achalm den DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen in den wohlverdienten Feierabend entlassen. Insbesondere freute sich das DRK Eningen über die 9 neuen Erstspender.

Insgesamt konnten 124 Spender begrüßt werden. Aus verschiedenen Gründen gab es 6 Rückstellungen, sodass nun 118 Blutspenden für die medizinische Versorgung und Forschung verwendet werden können.

]]>
news-160 Thu, 15 Mar 2018 08:00:00 +0100 DRK-Ortsverein Eningen auf Instagram /aktuelles/presse/meldung/drk-ortsverein-eningen-auf-instagram.html Der DRK-Ortsverein Eningen unter Achalm gestaltet seine Öffentlichkeitsarbeit weiter modern und ist ab sofort auf Instagram vertreten. Um möglichst viele Menschen von der ehrenamtlichen Arbeit zu überzeugen, können Interessierte dem DRK-Ortsverein ab sofort auf Instagram folgen. Das Profil ist erreichbar unter https://www.instagram.com/drk_ov_eningen/.

]]>
news-159 Sat, 10 Mar 2018 09:30:00 +0100 Rechtssicherheit für die Helfer vor Ort /aktuelles/presse/meldung/rechtssicherheit-fuer-die-helfer-vor-ort.html Mit Wirkung zum 2. März trat in Baden-Württemberg die sogenannte Ersthelferverordnung VOHvO in Kraft. Sie garantiert erstmals Rechtssicherheit für alle im Land tätigen Helfer vor Ort, so auch für das HvO-Team des DRK Eningen. Durch die Verordnung des Innenministeriums über die Mitwirkung von Helfer vor Ort-Systemen in Ergänzung zur Notfallrettung gibt es nun erstmals Rechtssicherheit für die Helfer vor Ort. Baden-Württemberg ist somit Pionier, da es bislang kein anderes Bundesland gibt, welches die HvO gesetzlich verankert hat.

Das Helfer vor Ort-System ist im DRK-Kreisverband Reutlingen e.V. bereits seit Jahren wunderbar etabliert. Umso mehr freut sich das DRK Eningen unter Achalm, dass dem HvO-System nun landesweit der Weg zur Durchsetzung bereitet wurde. Herzlichen Dank an Innenminister Thomas Strobl, der sich für das Ehrenamt im Sanitäts- und Rettungsdienst sowie Katastrophenschutz stark macht und hiermit die Arbeit zahlreicher Ehrenamtlicher wesentlich erleichtert und strukturiert.

Die aktuell gültige Fassung der Verordnung finden Sie unter: http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=ErsthelfV+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true

]]>
news-149 Fri, 02 Mar 2018 18:00:00 +0100 Willkommen auf den neuen Seiten /aktuelles/presse/meldung/willkommen-auf-den-neuen-seiten.html Digitaler Neustart: In den letzten Monaten hat sich der DRK-Ortsverein Eningen unter Achalm mächtig ins Zeug gelegt und die Website von Grund auf überarbeitet. Das frische und moderne Design präsentiert den Inhalt noch besser und strukturierter, auch auf mobilen Geräten. Digitaler Neustart für die Internetseite des DRK-Ortsvereins Eningen unter Achalm: Die neue Internetpräsenz sticht durch ein neumodisches Design und leistungsstarke Technik im Hintergrund hervor und löst damit die bisherige, lange Zeit betriebene Seite ab.

Ein großes Highlight ist die automatische Anpassung des Inhalts an das Gerät, mit dem die Website aufgerufen wird. Der Besucher hat dadurch immer alle Informationen im Blick und muss nicht aufwendig hin- und herscrollen.

Anmerkungen zur neuen Internetseite sind gerne willkommen. Kontaktieren Sie dazu bitte Kathrin Merz.

]]>
news-158 Thu, 22 Feb 2018 21:00:00 +0100 Neu beklebtes Fahrzeug für das Helfer vor Ort-Team /aktuelles/presse/meldung/neu-beklebtes-fahrzeug-fuer-das-helfer-vor-ort-team.html Seit heute ist das HvO-Fahrzeug 71/10-1 wieder in Farbe im Einsatz. Die professionellen Ersthelfer rücken demnach zukünftig wieder mit dem Einsatzfahrzeug zu Notfällen in und rund um Eningen aus. Nach länger andauernder Umlackierung und Neubeklebung ist Eninger HvO-Fahrzeug ab sofort wieder einsatzbereit. Der DRK-Ortsverein Eningen bedankt sich herzlich bei der Firma cut type GmbH aus Wannweil sowie der Firma Petrolo Mobile für die hervorragende Zusammenarbeit. Das Design ist, wie bereits beim Rettungswagen 71/23-1, am neuen Design des Bayerischen Roten Kreuzes angelehnt. Innovativ, modern und vor allem sicher, einfach mal anders. Bei Tag und Nacht ist eine erhöhte Sichtbarkeit garantiert, auch dank Reflexelementen, die auf den Bildern leuchtend hervorstechen.

]]>
news-157 Mon, 01 Jan 2018 12:00:00 +0100 Rasanter Jahresstart /aktuelles/presse/meldung/rasanter-jahresstart.html Für die ehrenamtlichen Helfer des DRK Eningen begann das Jahr bereits wenige Minuten nach Mitternacht mit einem Notfalleinsatz. Bereits um 00:06 Uhr wurde das Helfer vor Ort-Team (HvO) des DRK-Ortsvereins Eningen unter Achalm mit der Auftragsnummer #1 zum allerersten medizinischen Notfall im Landkreis im neuen Jahr alarmiert. Nach der Übergabe des Patienten an die Kollegen des Rettungsdienstes Reutlingen gingen die Melder erneut. Aufgrund kurzzeitig vieler eingehender Notrufe und damit verbundenen Notfällen rückten die Helfer mit dem Rettungswagen 71/23-1 ins Reutlinger Stadtgebiet zu einem Patienten aus, der im Anschluss an die Behandlung in die Klinik transportiert wurde.

Alle Mitglieder des Ortsvereins wünschen auf diesem Wege nach einem hoffentlich guten Start in 2018 ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr!

]]>
news-156 Wed, 13 Dec 2017 23:00:00 +0100 Parksituation in Eningen analysiert /aktuelles/presse/meldung/parksituation-in-eningen-analysiert.html Mitglieder des DRK-Ortsvereins Eningen unter Achalm waren heute mit den beiden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Eningen unter Achalm und einem Gemeinderatmitglied der Freie Wähler Eningen zwei Stunden in der Gemeinde unterwegs. Sie schauten sich gemeinsam die Parksituation an, da es in der vergangenen Zeit häufiger zu Blockaden bei Rettungseinsätzen durch Falschparker kam. Durch solche Blockaden kommt es immer wieder zu unnötigen Zeitverzögerungen, die im Ernstfall dramatische Personen- oder Sachschäden nach sich ziehen können. Daher gilt:

Wenn durch das Parken eine Restdurchfahrtbreite von unter 3,05m entsteht, ist dies eine Ordnungswidrigkeit. Viel schlimmer ist aber, dass der traurige Rekord bei den Stichproben an mehreren Stellen bei knapp 2,65m lag. Dies erfordert von den Einsatzkräften Millimeterarbeit und extrem langsames und vorsichtiges Vortasten an den Einsatzort, das enorm viel Zeit kostet.

Das DRK Eningen appelliert daher an alle Bürgerinnen und Bürger, den nötigen Abstand beim Parken zu beachten. Jeder kann eines Tages davon profitieren, wenn der Rettungsweg frei ist.

]]>
news-155 Sat, 14 Oct 2017 18:00:00 +0200 Katastrophenschutzübung "Heißer Süden": Das DRK Eningen war mit dabei /aktuelles/presse/meldung/katastrophenschutzuebung-heisser-sueden-das-drk-eningen-war-mit-dabei.html Flächenbrände, Hochwasser oder andere Großschadenslagen machen nicht vor Grenzen und Zuständigkeiten halt und erfordern das Zusammenwirken vieler Einheiten des Katastrophenschutzes aus den unterschiedlichen Hilfsorganisationen. Themenspezifische Großübungen, an denen alle betroffenen Organisationen teilnahmen, sollen dabei helfen, eine reibungslose Zusammenarbeit in einem besonderen Einsatzfall zu gewährleisten. Daher haben die Regierungspräsidien Stuttgart und Tübingen gemeinsam mit dem Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg und den Kreisbrandmeistern der Landkreise Böblingen, Esslingen, Reutlingen und Tübingen die Übung Heißer Süden entworfen.

Auch das DRK Eningen war mit in den Übungsbetrieb integriert. Während der gesamten Übungszeit eines schweren Verkehrsunfalls stellen zwei Helfer mit dem Rettungswagen 71/23-1 die realistische Absicherung für den Fall, dass es während der Übung zu Verletzungen kommen sollte. Zum Glück war deren Hilfe nicht erforderlich. Sie genossen daher den Einblick in die professionelle und kompetente Hilfe der Kolleginnen und Kollegen, die die Unfallopfer versorgten.

Das Szenario: Auf der B464 von Walddorf Richtung Dettenhausen fuhren mehrere PKW. Auf Höhe des Festplatzes überholte ein PKW die vor ihm fahrende Kolonne. In der Folge kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem aus Dettenhausen kommenden Linienbus. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und in einem Zelt zum Stehen, das sich auf dem Festplatz befand.

Ausführliche Informationen zur Katastrophenschutzübung finden Sie in der Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Stuttgart.

Mit Beiträgen des Regierungspräsidiums Stuttgart.

]]>
news-153 Sun, 24 Sep 2017 20:00:00 +0200 71/23-1: Neuer Rettungswagen offiziell im Einsatzdienst /aktuelles/presse/meldung/71-23-1-neuer-rettungswagen-offiziell-im-einsatzdienst.html Beim heutigen Eninger Krämerfest wurde der neue Rettungswagen 71/23-1 offiziell in den Einsatzdienst entlassen. Bürgermeister Alexander Schweizer übergab das Fahrzeug im Beisein von DRK-Kreisgeschäftsführer Michael Tiefensee an Timo Merz, den ersten Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Eningen unter Achalm.

Ab sofort befindet sich der neue Rettungswagen 71/23-1 offiziell im Einsatzdienst. Die Übergabe erfolgte heute bei strahlendem Sonnenschein und vielen Besuchern mit Bürgermeister Alexander Schweizer und DRK-Kreisgeschäftsführer Michael Tiefensee beim Eninger Krämerfest. Das DRK Eningen bedankt sich bei den vielen interessierten Eningerinnen und Eningern sowie Gästen anderer Hilfsorganisationen, die sich das neue Fahrzeug anschauten. Ein besonderer Dank gilt auch der Gärtnerei Renz für die Pflanzen als Dekoration für das Einsatzfahrzeug und der Gemeinde Eningen unter Achalm für die Spende.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen ehemaligen Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes. Der Koffer-Aufbau stammt vom Hersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge aus dem Jahre 2010, das Fahrgestell auf Mercedes-Sprinter-Basis aus 2013. Beide Komponenten sind durch die Firma G&G Abschleppdienst Lehrte generalüberholt worden. Das Fahrzeug befindet sich in absolutem Neuzustand und bietet Patienten und Personal größte Sicherheit und beste Versorgungsmöglichkeiten. Es können bis zu vier Patienten im Fahrzeug betreut werden, was für die Helfer vor allem im Rahmen von Sanitätsdiensten und größeren Schadenslagen sinnvoll ist. Es wiegt knapp 4,6 Tonnen und darf mit einem "Ehrenamtsführerschein" inzwischen von nahezu allen Einsatzkräften des Ortsvereins gefahren werden. Die Folierung ist an das "Bayern RTW 2017"-Beklebungskonzept angelehnt, um die neuesten Standards in der Straßenverkehrssicherheit umzusetzen.

]]>
news-151 Sat, 09 Sep 2017 20:00:00 +0200 109 Blutkonserven bei Blutspendeaktion im September /aktuelles/presse/meldung/109-blutkonserven-bei-blutspendeaktion-im-september.html Bei der gestrigen Blutspendeaktion konnte der DRK-Ortsverein Eningen unter Achalm insgesamt 109 Blutkonserven an den DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen übergeben. Die Blutspendeaktion in der HAP-Grieshaber-Halle war ein großer Erfolg: Mit insgesamt 109 Blutkonserven konnte der DRK-Ortsverein Eningen unter Achalm den DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen in den wohlverdienten Feierabend entlassen. Insbesondere freute sich das DRK Eningen über die 12 Erstspender.

Insgesamt konnten 122 Spender begrüßt werden. Aus verschiedenen Gründen gab es 13 Rückstellungen, sodass nun 109 Blutspenden für die medizinische Versorgung und Forschung verwendet werden können.

Der nächste Blutspendetermin findet am 19. Januar 2018 in Eningen statt.

]]>
news-150 Sat, 02 Sep 2017 20:00:00 +0200 Einweihung des neuen Rettungswagens am Krämerfest /aktuelles/presse/meldung/einweihung-des-neuen-rettungswagens-am-kraemerfest.html Am 24. September ist es soweit: Der DRK-Ortsverein Eningen unter Achalm wird den neuen Rettungswagen mit der Übergabe durch Bürgermeister Alexander Schweizer offiziell in Betrieb nehmen. Interessierte haben die Möglichkeit, einen Einblick in das neue Fahrzeug zu erhalten. Am Sonntag, dem 24. September wird Bürgermeister Alexander Schweizer im Rahmen des Krämerfestes das neu gekaufte und ausgestattete Fahrzeug offiziell an den DRK-Ortsverein Eningen unter Achalm übergeben. Vor der offiziellen Indienststellung hat es bereits einige Einsätze geleistet.

Der DRK-Ortsverein Eningen bedankt sich bereits jetzt bei allen Bürgerinnen und Bürgern, Gemeinderäten und der Verwaltung der Gemeinde Eningen unter Achalm, die eine Spende befürwortet haben, sowie bei zahlreichen Firmen, die den Kauf und Ausbau unterstützten. Sie alle haben es ermöglicht, dass auch zukünftig in und rund um Eningen schnell professionelle Hilfe geleistet werden kann.

]]>